"Eisfahrt" auf der Weser

Pünktlich starteten wir um 17.00 Uhr ab Lohneufer mit dem Ruderbus, beladen mit den drei dicken Vierern Dieffolt, Stadt Diepholz und Dümmermeile, Richtung Boffzen (Weser).

 

In Sektlaune und hungrig erreichten wir nach 4 Stunden das Ziel und hatten zwischendurch noch drei weitere Weggefährten aufgelesen. Gut, dass Waltraud so ein großes und sehr gastfreundliches Haus führt, denn insgesamt 13 Gäste galt es zu beherbergen.

 

PWG als neuem FL = Fahrtenleiter gebührt ein dickes Dankeschön, auch für die Tatsache, dass wir sehr zeitig aufstehen mussten, um im Hellen unsere Tagesziele zu erreichen, was immer gelang. Am Freitagmorgen stellten wir bei unserer Einsatzstelle in Beverungen fest, dass ein Reifen des Trailers platt war, wahrscheinlich zerstochen!?! Eine böse Überraschung! Aber erfreulicherweise lernten wir alle dazu, dass man so einen Doppelachser auch quasi auf 3 Beinen (Rädern) fahren darf.



Unsere letzten drei Eisfahrtteilnehmer aus Bodenwerder stießen Freitagmorgen in Beverungen zu uns. Alle Tage wurde mit 15 Ruderern und 2 Leuten als Landdienst gearbeitet. Ohne Kaffeepause erreichten wir am ersten Rudertag mit Sonne und Wind Bodenwerder, wo wir sehr freundlich und ein bisschen aufgeregt von den neuen Pächtern empfangen wurden.

 

In der Früh nach leckerem Frühstück setzten wir die Boote ein, wenige Minuten bevor der Steg komplett abgebaut wurde. Bis mittags hielt sich das Wetter prima, aber dann … Etwas nass legten wir eine wärmende Kaffeepause im Hotel Weserterrasse ein.

Auf der Weiterfahrt bis Rinteln blieb es trocken und wir hielten zu Paules vollster Zufriedenheit seinen Zeitplan ein.



 

Sonntag gestattete unser FL sogar, dass sich ein reiner Frauenvierer bildete, den vorbeifahrende Männervierer immer mit Gackern begrüßten. Komisch. Wir Frauen wissen bis jetzt nicht, wieso. Gegen Mittag erreichten alle Boote nach einem trockenen, meist sonnigen Vormittag Minden. Dann folgten Putzen und Aufladen der Boote und anschließend Händeschütteln und Umarmen aller Tourteilnehmer. Gemeinsamer Tenor: Es war wieder mal eine rundum gelungene, nicht eisige Eisfahrt auf der Weser, umrahmt von buntem Laubwald im hügeligen Weserbergland.