Dümmermeilen-Regatta

Was ist eine "Dümmermeile"?

 

Seit 1997 ist die Ruderabteilung der Sportgemeinschaft Diepholz selbst Veranstalter eines rudersportlichen Wettkampfes, der Langstreckenregatta "Dümmermeile".

 

Entwickelt aus einer Idee unseres Ruderkameraden Paul-Wilhelm Günzel wendet sich diese Regatta in erster Linie an Freizeitruderer, die auf einem im Dümmer See durch Bojen abgesteckten Viereckskurs mit einer Gesamtlänge von ca. 15 Km (= eine Dümmermeile) in Doppelvierern und Doppelzweiern jeweils mit Steuerman/frau ihre Kräfte messen können.

 

Regattasieger ist zum einen die Mannschaft mit den meisten Dümmermeilen, zum anderen die Mannschaft, die die schnellste dritte Runde rudert.

 

Regattastart ist morgens um 8:30 Uhr und die letzte Runde muss bis 17:00 Uhr begonnen worden sein.

 

An dieser Veranstaltung beteiligen sich alljährlich zahlreiche Rudervereine aus ganz Deutschland.