Das Bootshaus wurde zur Backstube

Wenn es im Bootshaus lecker nach selbstgebackenen Keksen duftet, war wohl wieder die Ruderjugend fleißig.

Mittlerweile darf das große Backen kurz vor Weihnachten nicht mehr im Jahreskalender fehlen.

Hier freuen sich alle, wenn das Werk vollbracht ist und man die ersten leckeren Kekse, die dann noch warm sind, vernaschen kann.

Natürlich freuen sich anschließend die Kinder, die leckeren gebackenen Köstlich- keiten zu Hause ihren Eltern präsentieren zu können. Da wird so manch' eine Oma oder Mama neidisch, was die Jugendlichen so alles aus einem Keksteig geschaffen haben.

Langstreckenregatta von Polle bis Bodenwerder

Für den 22. Oktober hatter Ruderverein Bodenwerder zu einer Langstrecken Regatta von Polle nach Bodenwerder eingeladen.

Der Termin fiel mit unserer Eisfahrt auf der Weser zusammen und darum nahmen wir mit zwei Booten an der Regatta teil.

Die Strecke betrug 16,5 Kilometer und da wir schon vor dem Start vierzig Kilometer auf der Weser hinter uns hatten, konnten wir "warmgerudert" die letzte Strecke mit guten Zeiten meistern.

Nach der Siegerehrung im Bootshaus Bodenwerder folgte dann noch eine tolle Party mit Musik und Tanz.

Je später die Geschenke, desto größer die Freude!

Am Abend der Vorstandssitzung 17. Oktober standen Carsten und Hermann Dittmer mit einer tollen Überraschung vor unserer Bootshaustür.

Im Gepäck hatten unsere Verpächter und Nachbarn das verspätete Geschenk anlässlich unseres 40-jährigen Jubiläums: einen Terrassenofen, in den die Logos der SG Diepholz, der Diepholzer Löwe und das Logo der Ruderabteilung eingearbeitet sind - ein absolutes Unikat. Vielen Dank dafür!

Wir freuen uns schon auf die Gelegenheiten, durch das Feuer im Kaminofen die Logos zum leuchten zu bringen.

Trainingsplan für die Wintersaison

Trainingsplan Winter 2016/2017 gültig ab 1. November 2016
Trainingsplan Winter 2016-2017.pdf
PDF-Dokument [14.3 KB]

Dümmermeilen Regatta war wieder ein voller Erfolg

Alle Beteiligten der Dümmermeilen-Regatta waren wieder mit der Durchführung und Organisation bestens zufrieden.

 

Dies konnte man auch schon in der Diepholzer Presse lesen.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf die kommende 20. Dümmermeilen-Regatta am

2. September 2017.

40.077 km - Es ist geschafft! Wolfgang Seher erfüllt Bedingungen für Äquatorpreis!

Während des diesjährigen Elb-Havel-Dreiecks vom 09.-12. Juni erreichte unser Ehrenvorsitzender Wolfgang Seher die magische Marke von 40.077 geruderten Kilometern und wird somit nach Paul-Wilhelm Günzel der zweite Äquatorpreisträger in unserem Verein werden.

Zu dieser außerordentlichen Leistung gratulierte der Vorstand Wolfgang ganz herzlich im Rahmen der am 08. August stattgefundenen Vorstandssitzung und überreichte ihm als Anerkennung eine Flasche "Linie Aquavit", weil auch dieser gute Tropfen den Äquator bereits zweimal in seinem Leben im Holzfass überquert hat.

Wir wünschen Wolfgang weiterhin viel Freude am Rudersport und wer Wolfgang kennt, der weiß, dass er sich den Erwerb der silbernen Ehrennadel für das Erreichen des zweiten Äquatorpreises bestimmt schon als nächstes Ziel gesetzt hat.

Vereinsauftritt bei "ffn vereint"

Um die Bekanntheit der Ruderabteilung zu steigern, ist die Ruderabteilung ab sofort auch bei ffn vereint vertreten!

Mit etwas Glück und Kreativität können wir sogar einen eigenen Radiowerbespot gewinnen.

 

http://www.ffn-vereint.de/verein/club/588/

Wir haben Grund zum Feiern: 40 Jahre Ruderabteilung !!

Der 25. Juni 2016 war der große Tag im diesjährigen Vereinskalender der Ruderabteilung. Wir begingen unser 40-jähriges Jubiläum!

In diesem Rahmen luden wir Ehemalige, Freunde, Gastvereine und die lokale Prominenz zum kleinen, aber feinen Festakt ins Bootshaus.

Trotz miserablem Wetter war die Stimmung gut und Petrus meinte es pünktlich zur feierlichen Bootstaufe dann doch noch gut mit uns.

Mit Gegrilltem, kühlen Getränken und netten Gesprächen liesen wir den Tag dann ganz gemütlich ausklingen.

 

Wie die Zeit verfliegt: Kim beendet ihr FÖJ

Ende Juni hat Kim Boning ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) in der Ruderabteilung beendet.

Seit letztem September war Kim in Projekten rund um Dümmer und Lohne engagiert, hat unsere Jugendtrainer und -betreuer tatkräftig beim Training unterstützt und ganz nebenbei auch noch das Rudern gelernt.

Höhepunkt der Projektarbeiten war die erste GFS Rowing Challenge am 10. Juni.

Jetzt geht es für Kim ins große Abenteuer Studium und dafür wünschen wir ihr alles Gute und viel Erfolg!

GFS-Rowing Challenge 2016

Hier schon einmal die Ergebnisse und die Bilder der GFS-Rowing-Challenge 2016.

 

Ein ausfühlicher Bericht folgt noch.

Jugendwanderfahrt nach Hamburg

Gerudert wurde da, wo Hamburg am chicksten ist: auf der Alster zwischen Alsterdorf und Winterhude.

Bei bestem Wetter machten sich die Ruderjugendlichen und deren Betreuer Meyerlein und Ane auf, um die Alster zu errudern.

Die obligatorische Wanderfahrts-Taufe durfte natürlich auch nicht fehlen.

Alles in allem war es ein gelungenes Wochenende in der Freien und Hansestadt Hamburg.

Leine-Aller-Wanderfahrt

Um ein wenig Abwechslung in den Ruderkalender zu bringen, hat unser Wanderruderwart Wolfgang in diesem Jahr ein Fahrt auf der Leine und Aller angeboten.

Start war an der Leine in Neustadt am Rübenberge, übernachtet wurde in Hodenhaben an der Aller und Ziel war schließlich der Ruderclub in Verden an der Aller.

Die Strecke fand großen Anklang bei allen Teilnehmern, denn Fahrten ohne zeitaufwendiges Schleusen oder Umtragen an Wehren sind bei uns doch eher selten.

Gerade die Leine mit ihrem natürlichen, kurvenreichen Verlauf war mal wieder eine echte Abwechslung für die meisten Teilnehmer, die diesen Fluss das erste Mal befuhren.

Dachsanierung am Bootshaus

Im April wurde ein weiteres Großprojekt von Mitgliedern der Ruderabteilung in Angriff genommen: die Dachsanierung.

Nach knapp zwanzig Jahren wurde es Zeit, dass man den alten Wellblechbelag gegen einen neuen aus Aluminium austauschte.

Tatkräftige Unterstützung erhielten unsere Ruderer von der Zimmerei Oldewaagge, die Arbeitsmaschinen und Know-how zur Verfügung stellte.

Alle Arbeiten wurden im Zeitplan erledigt, sodass unser Bootshaus zum Jubiläum gut behütet dasteht.

Anrudern auf dem Dümmer See

Seit Gründonnerstag ist das Befahrensverbot auf dem Dümmer See aufgehoben. Das schöne Wetter am Sonnabend lockte nicht nur die Segler, sondern auch die Ruderabteilung der SG zu ihrer ersten Ausfahrt auf den Dümmer See.

Nach dem Arbeitsdienst am Vormittag, ging es gegen 14 Uhr auf den Dümmer See, um eine erste kleine Runde bis zur Bar Dümar und zurück zu rudern. Anschließend wurde mit einer gemütlichen Kaffeetafel der Tag abgeschlossen.

Die Ruderabteilung gibt Interessierten auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, an einem Ruderkurs teilzunehmen. Der genaue Zeitpunkt wird in der Tagespresse noch bekannt gegeben.

!! Boote zu verkaufen !!

Die SG Diepholz -Ruderabteilung- bietet ein Boot zum Verkauf an:

 

  • einen Kombi-Vierer mit Steuermann  

 

Für nähere Informationen siehe: